Wie wir arbeiten...

Unsere Projekte setzen meist voraus, daß der Prozess von erster Skizze bis zur Herstellung integriert abläuft. 

Einen Entwurf - wie den für Internetpoints am Flughafen Frankfurt - nur zeichnerisch zu entwickeln, extern Modelle bauen zu lassen, diese auf Funktion zu prüfen, Pläne zu korrigieren und dann ggf. Prototypen extern ändern zu lassen… würde zuviele Reibungsverluste mit sich bringen.

 

Mit Materialeigenschaften und Herstellungstechnik nicht nur theoretisch, sondern direkt zu tun zu haben, wirkt sich auf den Gestaltungsprozess positiv aus. Man entwirft praxisbezogener - so daß es bei der Herstellung keine unangenehmen Überraschungen gibt.

 

Nach Vorentwurf folgen präzise CAD-Zeichnungen für die Fertigung. Durch unsere eigenen Maschinen können wir eventuelle Toleranzen bei Zuliefererteilen problemlos ausbügeln. 

 

Alle Bauteile werden in der Werkstatt probemontiert, besonders hochpreisige Gewerke wie Quarzarbeitsplatten oder Formgläser werden grundsätzlich nur nach 1:1-Baustellen-schablonen gefertigt. So sparen wir unseren Kunden und uns zeitraubende Falschlieferungen und Nachbearbeitung.